21. Jan. 2015

CMT 2015 - Messerundgang

Noch bis Sonntag 25. Januar hat die Freizeitmesse CMT in Stuttgart geöffnet. Volles Programm, so viele Aussteller wie nie und eine spannende Themenmischung machen einen Besuch lohnenswert. Für alle, die sich noch nicht entschieden haben, ob sich die Anreise nach Stuttgart lohnt (es lohnt sich!) und diejenigen, die leider keine Möglichkeit haben, einen interessanten Tag in den Messehallen zu verbringen, ist der aktuelle Film sicher eine gute Einstimmung oder Alternative. Ein Messerundgang auf schwäbisch.

Messe CMT 2015 volle Hallen Hersteller Reisemobile Wohnwagen

Der Messeveranstalter spricht bereits jetzt von einer Rekordveranstaltung. Noch nie waren so viele Anbieter aus so vielen Ländern vertreten. Stimmt - die Hallen sind voll. Nicht nur die Aussteller drängen sich dicht an dicht. Auch die Besucher strömen in die Messehallen und nutzen die Öffnungszeiten (von 10:00 bis 18:00 Uhr) konsequent aus. Bei unserem Besuch am Sonntag waren schon am frühen Vormittag alle naheliegenden Parkhäuser bis auf den letzten Platz gefüllt und auch noch nach 18 Uhr hatten sich an den Parkscheinautomaten lange Schlangen von Ticket-Bezahlern gebildet.

Messe CMT 2015 TopPlatz Jürgen DieckertMesse CMT 2015 Touristische Regionen ReisezieleNicht nur die Hallen der Fahrzeughersteller und Ausrüster waren demnach gut besucht, vor allem die Themenhallen und Messestände der Reiseziele und touristischen Regionen erwiesen sich bei unserem Rundgang als wahrer Publikumsmagnet. So ist der neue, zum letzten Jahr nochmals vergrößerte Stand von "TopPlatz" ein permanenter Anlaufpunkt von Reisemobilisten, die auf der Suche nach einer gewohnt verlässlichen Stellplatzempfehlung sind. Seit Jahren gehört das TopPlatz-Heft in jedes Wohnmobil. Die nächste Verabredung mit TopPlatz-Macher Jürgen Dieckert steht bereits - auf der Camping- und Freizeitmesse in Essen im Februar werden wir über eine kunden- und userfreundliche Verbindung von MOVIVA und den ausgezeichneten Stellplatzangeboten reden.

Große Faszination lösen vor allem die Hallen aus, in denen sich Reiseregionen und ganze Urlaubsländer dem Publikum präsentieren. Egal, ob quasi "um die Ecke" oder weit weg auf den Kontinenten der Welt. Bunt geht es hier zu. Es wird getanzt, musiziert, die regionalen Bräuche, Traditionen, Landestrachten und kulinarischen Spezialitäten einem staunenden Publikum präsentiert. Also nicht wundern, wenn Ihnen hier allerlei "kostümierte Gestalten" über den Weg laufen - eine lokale Heide- oder Weinkönigin fällt in diesen Hallen kaum auf.

Vor allem die deutschen Ferienregionen sind sehr präsent und müssen sich vor internationaler Konkurrenz nicht verstecken. Metropole Ruhr, Spreewald, USA und Romänien in einer Halle? Ja, das geht. Interessant: die regionalen Tourismus-Verantwortlichen geben sich größte Mühe, eine Vielzahl von Tipps und Vorschlägen für einen aktiven und spannenden Urlaub zusammenzustellen. Überall werden liebevoll gestaltetet Broschüren angeboten, die vor allem für alle Individual-Touristen mit Interesse an Land und Leuten eine tolle Sache sind. Um Wander- und Radwegekarten, Wellness-Tipps oder Ausflugsempfehlungen für jedes Wetter muss man sich also keine Sorgen mehr machen. Auch viele Online-Angebote und mobile App-Lösungen werden mittlerweile angeboten. Es hat sich viel getan - gut so.

Wie eingangs erwähnt lohnt der Besuch der wichtigsten Freizeitmesse. Also: Vorbeikommen, inspirieren lassen, staunen und den nächsten Urlaub planen. Viel Spaß.

 

Head-Blog
Mit Premium Unterstützung durch