08. Mai 2018

Wildes Deutschland: Naturregionen aus neuem Blickwinkel

Wir nehmen es mal vorweg: Diese mehrteilige Natur-Doku ist total MOVIVA. Und wir sind uns sicher, dass Sie Deutschland so noch nie betrachtet haben. Nicht nur auf Grund der aufwändigen Filmtechnik mit Zeitraffern und HD-Zeitlupe oder der kreativen Regie mit beeindruckenden Kamera-Fahrten und ungewöhnlichen Perspeketiven. Wir sind uns auch fast sicher, dass Sie - wir schließen uns da mit ein - niemals gedacht hätten, wie unglaublich beeindruckend die Naturregionen und Lebensräume in Deutschland sind. Das muss man mit eigenen Augen sehen, um es zu begreifen.

Für dieses Erlebnis müssen Sie nicht um die Welt reisen. Bleiben Sie zuhause, in der Heimat. Inspiration holen Sie sich aus den 3 Staffeln der ARD-Dokumentation "Wildes Deutschland". 755 Minuten Natur pur. Großartig! Und das Schönste: Sie können diese Naturlandschaften ohne großen Aufwand bereisen und live erleben. Auto, Motorrad, Reisemobil, Fernbus oder Bahn reichen. Neugier, ein Auge fürs Detail und Spaß an ausgedehnten Ausflügen in die Natur mal vorausgesetzt. 

Die Erkundungstour durch Deutschland streift die schönsten Regionen, z.B. von den Alpen und dem Bertesgadener Land über den Bodensee, den Schwarzwald, die Schwäbische Alp und den Harz, via Spreewald und Sächsische Schweiz nach Nordfriesland bis an die Nordsee. Mehr grünes Deutschland geht nicht. Unglaublich, wie schön es bei uns ist. Oder?  

Wer sich dieses Highlight zum Immerwiederanschauen nach Hause holen möchte, kann im ARD-Video-Shop die 3 Staffeln auf DVD oder Blu-Ray für faire 39,95 EUR inkl. Versand ordern.

Alternativer Tipp: Die Einzelepisoden laufen regelmäßig auf den dritten Programmen der ARD. Also Augen aufhalten, dann stolpert man immer wieder mal über eine Wildes-Deutschland-Doku, z.T. auch unter dem Titel "Expedition ins Tierreich".

Am 15. April (Mittwoch) strahlt der NDR (N3) z.B. die Doku "Wildes Deutschland - Unbekannte Tiefen: Von den Alpen bis zum Rhein" aus.  Und am 22. April, das ist der darauf folgende Mittwoch, folgt der 2. Teil der Unbekannten Tiefen: Vom Harz bis zur Nordsee. In Deutschlands Binnengewässern, Flüssen, Bächen und Seen gibt es noch kaum entdeckte Naturrefugien mit z.T. bizarren Lebensformen. Sehenswert. Gleiches gilt auch am Dienstag, 21. April, denn dort läuft im WDR-Fernsehen die Teilepisode über den Schwarzwald. 

Head-Blog
Mit Premium Unterstützung durch