15. Mai 2018

(UR)Wald mitten in Deutschland

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Urwald höhren? An Brüllaffen? Bunte Papageien in wolkenkratzerhohen Baumkronen? Feuchtwarmes Klima, Rieseninsekten und giftige Schlangen? Erweitern Sie Ihren Horizont! Bleiben Sie (gedanklich) in Deutschland.

Wir machen Ihnen und uns ja gar keine Vorwürfe. Wir kennen es ja nicht mehr anders. Die Kulturwälder und Monokulturen, durch die wir zu streifen glauben, haben so viel mit Urwald zu tun, wie Muttis Blumenfensterbank mit einer tropischen Insel. Aber es gibt ihn, den (Ur)Wald. Mitten in Deutschland.

Der Nationalpark Bayrischer Wald ist seit 1970 geschützt und die Natur hat seit dem die Chance, sich ohne die regulierende Hand des Menschen zu entwickeln. Unglaublich wie schnell sich ein so komplexes Ökosystem in so kurzer Zeit renaturieren konnte. Kein Wunder also, dass der Bayrische Wald zunehmend bedeutsames Rückzugsgebiet für seltene Tieren und Pflanzen ist.

Nur hier im Tierfreiland, einer geschützen, 15 Hektar großen Fläche, konnten längst ausgerottete Tierarten wieder in ihre angestammte Heimat zurückkehren. Wölfe, Luchse, Wisente und sogar Braunbären.

Dieser Naturwald ist nicht nur einzigartig in Deutschland, sondern auch einzigartig in Mitteleuropa. Ein Erbe von unfassbarer Wichtigkeit.

Head-Natur
Mit Premium Unterstützung durch